Weiterbildungsinitiative Pädagogikunterricht • WIPU


Die WIPU ist eine Initiative zur Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen des Faches Pädagogik.



Sie verfolgt das Ziel, zu Themen des Pädagogikunterrichts und aktuellen Lehrplanentwicklungen zeit- und praxisnah Fortbildungsangebote zur Unterstützung der Unterrichtspraxis anzubieten.

 

Die Veranstaltungen bieten die Möglichkeit, im überschaubaren Kreis von höchstens 30 Fachkolleginnen und –kollegen in intensiven Workshops an einem fachlich relevanten Thema zu arbeiten.

 

Ziel ist es, fachdidaktisch fundierte und alltagstaugliche Konzepte und Materialien für den Pädagogikunterricht vorzustellen und zu entwickeln.

 

Die WIPU stellt z. B. fachdidaktisch aufbereitetes Fachwissen zu kernlehrplan- und zentralabiturrelevanten Themen in das Zentrum ihres Fortbildungsangebotes.

  • Damit fördert die WIPU die berufsbegleitende, kompetenzorientierte Weiterbildung.
  • Sie engagiert sich für eine bessere Verzahnung von fachdidaktischen Konzeptionen und beruflich und hochschulisch erworbenen Kompetenzen für die Unterrichtspraxis.
  • Sie bezieht die Akteure der ersten und zweiten Phase der Lehrerausbildung, d. h. Fachwissenschaftler und Fachleiter, sowie Vertreter des Faches der Bezirksregierungen mit ein. Auf diese Weise hält die WIPU den (fachdidaktischen) Diskurs über Qualität des Pädagogikunterrichts lebendig.

Die Weiterbildungsinitiative wurde 2013 von Dr. Carsten Püttmann ins Leben gerufen und ist ein Projekt des Verbandes der Pädagogiklehrer und Pädagogiklehrerinnen (VdP).

Sie verfolgt ausschließlich gemeinnützige Ziele im Rahmen der Satzung des Verbandes der Pädagogiklehrerinnen und –lehrer.


Nächste WIPU-Veranstaltung: 22. November 2017

Demokratie-Erziehung 1949 - 89

Ein Unterrichtsvorhaben im Kontext der neuen Fachdidaktik von Dorlöchter/Stiller (Phoenix)

Hier geht es zur Anmeldung